SIE LIEGEN UNS AM HERZEN.

Wir geben nicht nur auf physischer Ebene unser Bestes für das Wohl unserer Patienten, sondern ebenso auch auf psychologischer. Denn eine schwere Erkrankung kann sowohl für den Betroffenen selbst, aber auch für die Angehörigen eine bedrückende Belastung sein. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, durch eine unterstützende Problembewältigung bei der Entwicklung von neuen Perspektiven zu helfen.

Positive Gedanken
Unser erfahrenes Team ermöglicht jedem, der er es wünscht, Hilfestellung bei der Problem- sowie Krankheitsbewältigung. Dafür bieten wir psychologische Beratungsgespräche, Kriseninterventionen sowie psychiatrische und psychotherapeutische Behandlungen an. Wesentliche Bestandteile dieser Arbeit sind die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den jeweiligen Stationen selbst und die Vernetzung nach außen mit anderen Institutionen und niedergelassenen Kollegen. Alle Mitarbeiter unterliegen einer strengen gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht – auch gegenüber Angehörigen und Ärzten. Damit wollen wir an erster Stelle die Lebensqualität der Patienten und Angehörigen verbessern.

Zudem bieten die katholischen und evangelischen Seelsorger im Landeskrankenhaus Salzburg in jeder Situation Unterstützung und seelsorgerische Begleitung. Sollten Sie einer anderen Konfession oder Religion angehören und religiöse Unterstützung wünschen, sind sowohl die Seelsorger als auch die Stationsmitarbeiter bemüht, entsprechende Kontakte herzustellen.

Bitte wenden Sie sich an die Pflegemitarbeiter auf Ihrer Station, um einen Mitarbeiter des Sonderauftrags für Psychosomatische Medizin anzufordern.
Sie können sich auch direkt während der Dienstzeiten (Mo–Fr 8.00–16.00 Uhr) über das Sekretariat (+43 (0)5 7255 – 27010) informieren.